Neuheiten Kühl- und Trinkwassersysteme

PKA

Möchten Sie gratis informiert sein? Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Legionellen-Alarm überall

Sheraton Atlanta nach Legionellen-Opfer im Visier der Justiz

Die US-Gesundheitsbehörden melden, dass ein Ausbruch der Legionärskrankheit im Sheraton Hotel Atlanta ein Menschenleben gefordert hat und sich dutzende weitere Gäste wegen der bakteriellen Infektion in Behandlung befinden. Das Sheraton wurde evakuiert und bleibt bis zur Klärung der Umstände geschlossen.

Legionellen-Alarm und Duschverbot für 200 Wohnungen

Gemäss der TAG24 hat das Gesundheitsamt in einem Haus mit 208 Wohnungen in Dresden ein Duschverbot verhängt. Immer wieder werden Hausbewohner vom Legionellen-Problem böse überrascht: Laut Gesundheitsamt gab es in diesem Jahr bereits 386 Fälle kontaminierter Trinkwasseranlagen, die teils auch mehrere Häuser versorgten. Auch in Frankfurt dürfen hunderte Menschen in einem Wohnungskomplex seit Monaten nicht duschen, weil das Wasser mit Legionellen und Blei verseucht ist.

Zwei Tote in Seniorenzentrum

Die NeueWestfälische meldete, dass ein Bewohner und eine Mitarbeiterin des Bielefelder Heimes an Legionellen gestorben sind. Bei der Staatsanwaltschaft wurde Anzeige eingereicht.

Legionellen in Schulturnhalle

Die Merkur.de berichtete, dass die Duschen in der Schulturnhalle Eglharting wegen Legionellen in den Leitungen gesperrt sind. Jetzt muss das gesamte System für 55'000 Euro saniert werden.

Killer-Keim im Hotel?

Gemäss ReiseReporter starb ein 43-jähriger Tourist an einer Legionellose kurz nach seinem Urlaub. Er habe sich nach seiner Rückkehr sehr schwach gefühlt und unter Kurzatmigkeit gelitten, erzählt die Familie. Nach seinem Tod wurden Legionellen im Körper gefunden.

Die Familie hat rechtliche Schritte gegen das Hotel und den Reiseveranstalter Jet2 eingeleitet. Jet2 bestätigte, dass zwei Kunden kurz nach ihrem Urlaub in Bulgarien verstarben. Obschon Wasseranalysen keine Legionellen nachwiesen, hat Jet2 alle Kunden und Buchungen für diesen Sommer auf andere Hotels übertragen und den Verkauf für das betroffene Hotel bis Ende 2020 eingestellt.